Matthiasbruderschaften
//matthiasbruderschaften.kibac.de/jahreslosung/index.html
Bilderfries Matthiasbruderschaften

Kommt und seht

Liebe Pilgerinnen und Pilger,

Im Johannesevangelium wird erzählt, wie es zur ersten Begegnung der späteren Apostel mit Jesus kam. Johannes der Täufer hatte Andreas und einen anderen seiner Jünger auf Jesus hingewiesen. Da seien sie ihm nachgegangen.
„Jesus aber wandte sich um, und als er sah, dass sie ihm folgten, fragte er sie: Was wollt ihr? Sie sagten zu ihm: Rabbi, wo wohnst du? Er antwortete: Kommt und seht! Da gingen sie mit ihm und sahen, wo er wohnte, und blieben jenen Tag bei ihm“ (Joh 1,35-39).
Jesus lud also die Männer ein, mit ihm zu gehen. Sie vertrauten Jesus und folgten ihm. Daraus wurde für sie die einzigartige Beziehung zu Jesus. In diesem Geschehen und in den Worten Jesu ist das Stichwort für die Pilgerfahrten des Jahres 2018 verborgen: Vertrauen.
Vertrauen ist eine Haltung des Menschen, die für das Gelingen seines Lebens von entscheidender Bedeutung ist. Die Neigung dazu ist dem Neugeborenen in seiner Natur mitgegeben. Es kommt dann darauf an, wie seine Anlage entfaltet, gestärkt und gegen Enttäuschungen gesichert wird, damit er auf Dauer die Beziehung zu anderen Menschen eingehen und leben kann.

Es verwundert nicht, dass Vertrauen zu den Grundelementen der Beziehung des Volkes Israel zu seinem Gott Jahwe gehört und auch für den Glauben des Einzelnen an den Gott Abrahams. Jesus greift diese geheimnisvolle Dimension des Lebens immer wieder auf. So schon gleich zu Beginn seines Wirkens in der Anrede:

Kommt und seht!

 
 
 
Kerze

 

Vollbild

 
 
 

In den Psalmen begegnet das Bekenntnis des Vertrauens. Solche Worte gingen den Grundbestand des gläubigen Betens ein, zum Beispiel: „Mein Gott, auf dich vertraue ich“ (Ps 25,2). Eine große Bedrohung des Menschen ist die tief sitzende, oft verdrängte Angst um das Gelingen des Lebens. Darauf zielt ein anderes Wort aus den Psalmen: „Ich vertraue auf Gott und fürchte mich nicht (Ps 56,5).
Auch die Botschaft der Apostel war im wesentlichen eine Einladung zum Vertrauen: „Gott hat Jesus auferweckt. Nachdem er durch die rechte Hand Gottes erhöht worden war und vom Vater den verheißenen Heiligen Geist empfangen hatte, hat er ihn ausgegossen“ (Apg 2,32-33). Diese Botschaft gilt immer noch. In der prägnanten Sprache der Matthiaspilger lautet sie: „Jesus lebt und wirkt.“ Wir feiern das an Ostern und Pfingsten. Die Osterkerze (siehe Titelbild) ist das uralte Symbol, das uns daran erinnert.
Das Thema des Vertrauens und das Leitwort „Kommt und seht!“ werden Ihnen, liebe Pilgerinnen und Pilger, gewiss eine gute Anregung geben für die Besinnung auf dem Pilgerweg und für die Gespräche untereinander.

Bruder Athanasius

Pilgerbriefe 2017/2018 und Meditationen

 
 
Meditationen 2018
 
 

31.01.2018

Jahreslosung 2018

Meditationen

Kommt und seht  Mehr

Meditationen%202018.jpg Matthiaswallfart%20HEFT%202018_INTERNET.pdf icon_common_arrow_right.pngDetail-Info

 
 
Pilgerbrief 2018 1
 
 

31.01.2018

Pilgerbrief 2018 1

Kommt und seht

Pilgerbrief Februar 2018 Nr. 1  Mehr

Pilgerbrief%202018-1.jpg St_Matthias_Pilgerbrief_01.18_Internet.pdf icon_common_arrow_right.pngDetail-Info

 
 
Pilgerbrief September 2017
 
 

27.09.2017

Pilgerbrief 2017 02

Kommt und seht

Pilgerbrief Februar 2011 Nr. 1  Mehr

Pilgerbrief%202017%2002.jpg Pilgerbrief%202017%2002.pdf icon_common_arrow_right.pngDetail-Info

 
Test